Was kochst du am liebsten?

Terang Bulan – Deftiger Indo-Pfannkuchen

Terang Bulan Rezept

Terang Bulan – oder auch Martabak Manis genannt – ist eine sündhafte Verführung. Stelle dir einen dicken fluffigen Pfannkuchen mit der Füllung deiner Wahl vor. Bestreut mit Zucker und bestrichen mit Margarine ist es zwar eine wahre Kalorienbombe, aber für die Erinnerungen an den Indonesien-Urlaub allemal wert.

Dieses Rezept stammt aus dem neu erschienenen Kochbuch von Indojunkie, wo dich 38 authentische indonesische Gerichte mit einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen erwarten, die dich für einen Moment nach Indonesien beamen und den Geruch von Sambal und Erdnusssauce in deiner eigenen Küche verströmen werden. 1 Euro pro Buch wird übrigens nach Bali an „Feed Bali“ gespendet.
Dieses Buch ist bei Amazon erhältlich.




Rezept Terang Bulan – Deftiger Indo-Pfannkuchen


Terang Bulan Rezept Bali Streetfood
Rezept Terang Bulan – oder auch Martabak Manis.
Portionen: 2 Stück
Zubereitungszeit: 30 Minuten (+ 6 Stunden Teig ruhen lassen)

Zutaten: für den Teig
  • 225 g Weizenmehl
  • 20 g Mais- oder Speisestärke
  • 30 g Zucker + 1 TL Zucker zum Bestreuen
  • 250 ml + 50 ml Wasser
  • 1 Ei
  • ¾ TL Backpulver
  • ¾ TL Backsoda
Zutaten für das Terang Bulan Topping (nach Belieben)
  • Margarine
  • süße Kondensmilch
  • Nutella
  • Schokostreusel
  • gehackte Nüsse
  • Bananen
  • Erdnussbutter
  • Marmelade
  • Toblerone
Zubereitung:
  1. In einer Schüssel Mehl, Mais- bzw. Speisestärke, Zucker und 250 ml Wasser sorgfältig miteinander verrühren, bis alle Zutaten gleichmäßig vermischt sind und ein klebrig-flüssiger Teig entsteht.
  2. Gib das Ei und Backpulver hinzu und vermische alles noch einmal gleichmäßig.
  3. Decke den Topf mit einem Küchentuch ab und lasse den Teig für 6 Stunden ruhen.
  4. Rühre danach das Backsoda in 50 ml Wasser und mische die Flüssigkeit in den Teig.
  5. Erhitze eine beschichtete Pfanne (18–24 cm Durchmesser, mit Deckel). Die Pfanne muss nicht (!) befettet werden. Teste mit ein paar Wasserspritzern, ob die Pfanne heiß genug ist. Das Wasser sollte sofort evaporieren.
  6. Gib die Hälfte des Teiges in die Pfanne. Schwenke die Pfanne, sodass sich ein dünner Teigrand bildet. Es sollten als Nächstes Bläschen im Teig entstehen. Sobald der Teig nur noch an der Oberfläche feucht ist, streue etwas Zucker über ihn.
  7. Stelle nun den Herd auf niedrige Temperatur und verschließe die Pfanne mit einem Deckel. Der Teig ist durch, sobald dessen Oberfläche nicht mehr klebrig ist.
  8. Nimm den Terang Bulan vorsichtig aus der Pfanne und lege ihn auf eine ebene Oberfläche. Bestreiche die Oberseite großzügig mit Butter. Bestreue den Pfannkuchen mit deinen Lieblings-Toppings.
  9. Schneide den Terang Bulan in der Mitte durch und klappe ihn zusammen. Bestreiche die Oberseite noch einmal mit Butter und schneide ihn anschließend in 8 Portionen. Wiederhole Schritt 5–10 mit dem zweiten Terang Bulan. 
  10. Serviere Terang Bulan zu einer Tasse Kopi (Kaffee) oder Teh (Tee).



Einkaufstipp: Alle Zutaten und Gewürze für dieses Rezept sind im Asiamarkt in der Nähe erhältlich. Falls Ihr nicht wisst, was gekauft werden soll, siehe Einkaufliste.

Gefällt Ihr dieses Rezept, dann bitte teilen, und folgt uns auch auf Social Media.

Dieser Beitrag enthält Werbung.




Über den Autor:
Sanita ist im Jahr 2013 zum ersten Mal nach Bali geflogen. Ursprünglich war geplant nur 6 Monate auf der Insel zu verbringen. Doch die Pläne haben sich geändert und mittlerweile lebt sie seit über 7 Jahren auf der indonesischen Insel. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Simon betreibt sie die Agentur Traumreise Bali bei der Sanita für die Organisation und Umsetzung von Hochzeiten und Flitterwochen zuständig ist und Simon die besonderen Momente der Brautpaare in Bildern festhält. Anfang 2021 hat sie gemeinsam mit Indojunkie ein Kochbuch mit 38 indonesischen Rezepten kreiert.
Es wäre echt klasse, wenn du uns beim kochen unterstützen würdest
Hat euch der Beitrag gefallen? Wollt ihr mehr Rezepte haben?
Damit wir genügend Ideen für die nächste Rezepte für dich und alle da draußen haben, auch um diesen Blog weiterhin für immer werbefrei zu halten, unterstützt dann Indonesisch Kochen finanziell durch Steady.
Mit einer Mitgliedschaft helft ihr uns, diesen Blog zu betreiben und auszubauen.
Vielen lieben Dank im Voraus.
UNTERSTÜTZER WERDEN

Kommentare

Streetfood aus Indonesien

Asiatisch Vegan

Beliebte Rezepte