Direkt zum Hauptbereich

Tofu Selber Machen; Sojabohnen, Essig, Wasser


Tofu selber herstellen gelingt immer. Frisch, weich und gleichzeitig fest. Wir brauchen nur 3 Zutaten, um Tofu selber zu machen, und zwar nur Sojabohnen, Essig und Wasser. Die Sojapulpe bzw. Tofu-Rückstände verwenden wir als leckere herzhafte Bratlinge. Alles vegan, alles lecker!

Aber warum machen wir Tofu selber? Es gibt immer Tofu im Supermarkt, oder? I am sorry to say, ich mag deutschen Tofu nicht. Es geht nur um Geschmackssache, nichts anderes. Tofu bei Supermarkt schmeckt anders, sie haben immer einen Beigeschmack, den ich bei asiatischem Tofu noch nie angetroffen habe. Ein unangenehmer Geschmack für asiatische Zungen. Allerdings muss ich 30 Minuten fahren, um den nächsten Asialaden zu erreichen. Deshalb mache ich lieber meinen eigenen Tofu selber.

Also, wir machen indonesischer Tofu. Es kann nie schiefgehen, Tofu zu machen.

Unabhängig von der Methode, unabhängig von der Menge der Zutaten, wird die Herstellung von Tofu immer gelingt sein. Tofu lässt sich ganz einfach zubereiten. Glaub mir. Du brauchst nur Sojabohnen, viel Wasser und Essig. 

Du nimmst ein normaler Essig, der immer in der Küche vorhanden ist. Lediglich die Essigmenge muss berücksichtigt werden, sonst nichts. Wenn du reinen Essig verwendest, füge weniger hinzu und umgekehrt, wenn du milden Essig verwendest. Du kannst sogar Apfelessig als Mittel zu Gerinnung für Tofu verwendest. In diesem Rezept habe ich reinen Essig verwendet.

Egal welche, Essig lässt sich die Sojamilch gerinnen, sodass die Masse wie beim Käse gerinnt. Du kannst sogar Zitronensaft verwenden, um Tofu selber zu machen. Hauptsache etwas Saures.

Weißt du, dass in den Tofu-Fabriken in Indonesien nicht immer eine neue Mischung aus Essig und Wasser verwendet wird? Sie behalten immer eine Mischung aus dem vergangenen Tofu-Herstellungsprozess, ein oder zwei Eimer oder mehr, um den nächsten frischen Tofu herzustellen. Und es gelingt immer.

Ich wollte nur sagen, dass die Herstellung von Tofu überraschend einfach ist.

In diesem Rezept habe ich 250 Gramm Sojabohnen verwendet. Als Ergebnis erhalte ich einen Block Tofu von etwa 500 Gramm.

So machen wir Tofu selber

Um Tofu herzustellen, benötigst du, natürlich eine Tofu Presse beziehungsweise ein Tofu maker. Die Auswahl ist riesig. Du kannst eine aus Bambus, Holz oder Kunststoff wählen. Du kannst auch wählen, ob du lieber Tofu presse mit Federn oder Schraube oder manuelle bevorzugst. Die Auswahl kannst du hier sehen und gleich eine kaufen.

Oder bist du ein kreativer (und sparsamer) Mensch wie ich? Machen wir doch selber eine Tofu presse. Alles, was du brauchst, ist eine kleine Kiste. Egal ob eine Box aus Holz, Kunststoff oder egal. Du kannst sogar eine kleine Plastikbox für Obst vom Supermarkt verwenden. Wichtig ist, dass man mehrere Löcher in den Boden bohren muss, damit beim Pressvorgang Wasser abfließen kann.

Tofu-Ausrüstung, dein eigenes Tofu-Fabrik


Außerdem braucht man ein Käsetuch. Dieses kannst du nicht selber machen. Muss kaufen. Du kaufst es hier. Auch die Auswahl ist groß, ob aus Leinen, Baumwolle oder Nylon. Ich schlage die aus Baumwolle vor.
Aber warum Baumwolle? Keine Ahnung, wir machen immer so.

Bitte den Tofu-Rückstand nicht wegwerfen

So fallen auch bei Herstellung von Sojamilch und Tofu reichlich Rückstände an: Etwa die Hälfte der edlen Tofu-Bohne landet ebenfalls im Futtertrog oder gar in der Mülltonne!

Die zurückbleibenden festen Rückstände (Ampas Tahu) oder Tofu-Bodenschatz, werden wir als verschiedene leckere Beilagen zubereiten. Die Rezepte werden in den kommenden Wochen auf diesem Blog erscheinen. Bitte warte geduldig.

tofu selbermachen


Rezept Tofu Selber Machen; Sojabohnen, Essig, Wasser



Tofu Selber Machen nur mit Sojabohnen, Essig, Wasser

Zutaten:
  • 250 Gr. Sojabohnen
  • 2,5 EL Essig
  • Wasser
Zubereitung:
  1. Sojabohnen über Nacht einweichen, unter fließendem Wasser abspülen, abtropfen lassen.
  2. Anschließend mit 2,5 Liter Wasser mixen/pürieren.
  3. Das Passiertuch auf Sieb legen. Sie sollten auf dem Kochtopf sein. Damit die Sojamilch abseihen, dann mit den Händen abpressen. Gebe Wasser hinzu, umrühren, nochmal filtern und abpressen. Mache es 2 bis 3 Mal, damit du viel Sojamilch bekommen. Wir werden Sojamilch zu Tofu verarbeiten, während die Sojapulpe bzw. Tofu-Rückstände im Kühlschrank aufbewahrt wird, um eine köstliche Beilage zuzubereiten.
  4. Den Sojamilch zum Kochen bringen. Verwende mittlere Hitze, weil es leicht überlaufen wird. Gelegentlich umrühren, um dies zu vermeiden. Etwa 5 Minuten kochen.
  5. Abkühlen auf 80 °C (Verwende ein Kochthermometer, denn wenn die Temperatur zu heiß ist, bekommt man einen Tofu mit rauer Oberfläche), schließlich 2,5 EL Essig mit 1 Liter Wasser mischen, nach und nach gießen und immer umrühren.
  6. Mit der Zeit wirds du weiße Klümpchen sehen, die in der klaren Flüssigkeit schwimmen. Dann solltest du sofort aufhören, Essig zu gießen.
  7. Tofuform mit Passiertuch bedecken, dann alles (Klümpchen mit Wasser) langsam darüber gießen. Nachdem alles Wasser abfließen ist, die Passiertuch oben von allen Seiten abdecken, dann mit einem passenden Brett abdecken, dann beschweren (z. B. mit 1 Liter Flaschen), damit der Tofu hart wird. Je schwerer der Ballast, desto härter wird der Tofu.
  8. Für 1 Std. pressen. 
  9. Von hier aus können Tofu nach deinen Wünsch zubereiten. Eine Sammlung von Tofu-Rezepten findest du hier.
  10. Wenn du den Tofu später kochen möchtest, den Tofu in kaltes Wasser legen und ihn im Kühlschrank aufbewahren.


Einkaufstipp: Alle Zutaten und Gewürze für dieses Rezept sind im Asiamarkt in der Nähe erhältlich. Falls Ihr nicht wisst, was gekauft werden soll, siehe Einkaufliste.

Gefällt Ihr dieses Rezept, dann bitte teilen, und folgt uns auch auf Social Media.

Es wäre echt klasse, wenn du uns beim kochen unterstützen würdest

Um diesen Blog weiterhin zu halten, unterstützt dann "Indonesisch Kochen" finanziell durch Steady.
Mit einer Mitgliedschaft helft ihr uns, diesen Blog zu betreiben und auszubauen. Auch damit wir genügend Ideen für die nächste Rezepte für dich und alle da draußen haben.
Vielen lieben Dank im Voraus.
UNTERSTÜTZER WERDEN

Kommentare



Die neueste Rezepte

Sponsored Content

Newsletter Abonnieren

Werde Subscriber unseres Newsletters und erhalte unsere neuen Rezepte kostenlos direkt in dein Postfach!
JA, NEWSLETTER ABONNIEREN!