East Meets West: Shirataki Auflauf


Schnell und praktisch, Diät aber satt, East meets West, lecker und einfach....

Wir machen ein so genannte Nudeluflauf aber mit asiatischen Sachen. Die Gewürze nehmen wir Curry Gewürzmischung und die Nudeln nehmen wir Shirataki.

Shirataki ist eine Nudel ohne Kohlenhydrate (oder nur sehr wenig). Zum vergleichen; 100gr Shirataki enthalt nur 1,5 - 4 gr Kohlenhydrate, Eiernudeln enthalt ca. 69 gr Kohlenhydrate, und Spaghetti hat ca. 71 gr.

Shirataki Nudeln wird aus dem Mehl der Konjac Wurzeln gemacht, ursprunglich aus Japan und weit verbreitet in den Ganzen Asien.

Weil Shirataki sehr Kalorienarm und glutenfrei ist, es ist gut für Diäten.



Zutaten:
  • 1 Pkg. Sayur Lodeh Gemüse Curry Gewürzmischung 
  • 1 Pkg. Shirataki Nudel
  • 3 Eier (oder 1 EL Tapioka-Mehl und 250 ml Wasser für Veganer)
  • Gemüse (Brokkoli, Weißkohl, etc.)
  • Gratinkäse

Zubereitung:
  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Auflaufform mit Öl einfetten.
  2. Shirataki unter fliesendem kalten Wasser waschen damit fischartigen Geruch neutralisiert wurde, abtropfen lassen. Gemüse klein schneiden.
  3. Die Shirataki-Nudeln und Gemüse mischen, in die Auflaufform geben. 
  4. Curry Gewürzmischung und Eier mixen, eventuell salzen und darüber aufgießen.
  5. Auflauf mit der Gratinkäse belegen und ca. 20 Minuten backen.



Einkaufstips:Alle Zutaten für dieses Rezept sind im Asiamarkt in der nähe erhältlich. Falls Ihr nicht wisst was gekauft werden soll, siehe Einkaufsliste an der rechte Seite.

Gefällt Ihr dieses Rezept? Dann bitte in den sozialen Medien teilen - und folgt uns auch auf Twitter und Facebook
:))

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Sei Süß, bitte kein Spammer, okay...?