Direkt zum Hauptbereich
Anzeige

Sambal Rhabarber

Sambal Rhabarber

In Indonesien gibt es keinen Rhabarber, aber es gibt Bunga Kecombrang. Beide sind rosa und haben auf magische Weise denselben Geschmack, nämlich ein wildes, natürliches Säuerchen. Deshalb ersetzen wir in diesem Sambalrezept Bunga Kecombrang durch Rhabarber.

Bunga Kecombrang, auch bekannt als Krenblomster, ist eine in Südostasien beheimatete Blume. Die Blütenknospen haben einen säuerlichen Geschmack, der Rhabarber ähnelt.

Deswegen ist Rhabarber eine hervorragende Alternative zu Bunga Kecombrang in diesem Sambalrezept. Die indonesische Blume hat einen ähnlichen säuerlichen Geschmack und eine schöne rosa Farbe.

Die Verwendung von Rhabarber anstelle von Bunga Kecombrang in diesem Sambalrezept verleiht dem Gericht eine interessante und erfrischende Note. Diese säuerliche Komponente des Rhabarbers harmoniert gut mit den anderen Aromen und Zutaten des Sambals, was zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis führt. Darüber hinaus fügt der Rhabarber eine zusätzliche Dimension hinzu und sorgt für eine ansprechende Farbe und Textur. Probiere diese kreative Variation des traditionellen Sambalrezepts aus und lass dich von den vielfältigen Geschmacksnuancen überraschen.

Das Sambal Rhabarber passt gut als Beilage zu Reis mit gebratenem Fisch, gebratenem Tofu oder gebratenem Tempeh. Es eignet sich auch gut für Salate.

Die fruchtige Säure des Rhabarbers bringt eine erfrischende Note zu den gebratenen Gerichten und verleiht dem Sambal eine einzigartige Geschmacksrichtung. Die Vielseitigkeit des Rhabarbers ermöglicht es, das Sambal sowohl als Beilage zu traditionellen indonesischen Gerichten als auch als würzige Komponente in Salaten zu genießen.

Rezept Sambal Rhabarber

Rezept Sambal Rhabarber indonesisch kochen


Rhabarber und die indonesische Blume Bunga Kecombrang haben einen ähnlichen säuerlichen Geschmack und eine rosa Farbe. Da Rhabarber in Indonesien nicht verfügbar ist, kann er in einem Sambalrezept als Ersatz für Bunga Kecombrang verwendet werden.



Zutaten:
  • 20 cm Rhabarber
  • 200 Gr. Zwiebeln
  • 2 bis 5 rote Peperoni
  • 1 daumengroß Ingwer
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll Garnelen oder 1 TL Garnelenpaste
  • 5 EL Öl
  • 1 gehäufte TL Salz
  • 1 gehäufte TL Kokosblütenzucker
Zubereitung:
  1. Schneide den Rhabarber, die Zwiebeln und die Peperoni in Stücke. Zerkleinere sie zusammen mit Knoblauch und Ingwer im Zerkleinerer grob. Gib die Masse in eine Schüssel.
  2. Wenn du Garnelen verwendest, hacke sie im Zerkleinerer grob. Oder verwende einen Löffel, um die Garnelenpaste in kleine Flocken zu zerbröseln.
  3. Erhitze das Öl in einem Wok oder einer Pfanne. Brate die Garnelen oder die Garnelenpaste bei höchster Hitze, bis sie gar sind.
  4. Gib die heißen Garnelen oder die Garnelenpaste mit dem gesamten Öl sofort in die Schüssel mit den anderen Zutaten und verrühre alles schnell. Schmecke mit Kokosblütenzucker und Salz ab, bis die gewünschte Geschmacksbalance erreicht ist.


Einkaufstipp: alle Zutaten und Gewürze für dieses Rezept sind im Asiamarkt in der Nähe erhältlich. Falls Ihr nicht wisst, was gekauft werden soll, siehe Einkaufsliste.

Gefällt Ihr dieses Rezept, dann bitte teilen, und folgt uns auch auf Social Media.

♡ ♡ ♡

Es wäre echt klasse, wenn du uns beim kochen unterstützen würdest

Um diesen Blog weiterhin zu halten, unterstützt dann "Indonesisch Kochen" mit einer kleinen Spende durch Steady.
Mit einer Mitgliedschaft helft ihr uns, diesen Blog zu betreiben und auszubauen. Auch damit wir genügend Ideen für die nächsten Rezepte für dich und alle da draußen haben.
Vielen lieben Dank im Voraus. KLICKE HIER: UNTERSTÜTZER WERDEN

Kommentare

Anzeige

Die neueste Rezepte

Von unseren Partnern

Newsletter Abonnieren

Werde Subscriber unseres Newsletters und erhalte unsere neuen Rezepte kostenlos direkt in dein Postfach!
JA, NEWSLETTER ABONNIEREN!