Gegrilltes Tempeh nach Indonesischer Art

Gegrilltes Tempeh nach indonesischer Art. Saftig, herzhaft und gesund. Wenn es um vegan grillen geht, Tempeh ist eine perfekte Auswahl.

Die Zubereitung für Tempe Bakar, nämlich ein gegrilltes Tempeh, ist ziemlich schnell und einfach. Man muss nur das Tempeh wie ein Steak in dünne-breite schneiden, dann mit ein einfacher Gewürzmischung marinieren. Da Tempeh Flüssigkeit von außen leicht aufnehmen kann und relativ schnell ist, dauert es nur etwa zehn Minuten marinieren lassen, bevor es gegrillt wird.

Eine Proteinquelle für die Armen


Tempeh stammt aus Indonesien. Dies ist eine fermentierte Sojabohne.
Rohes Tempeh ist nicht essbar, das ist überhaupt nicht lecker. Nach dem Kochen (gebraten, frittieren, gegrillt oder gedämpft), schmeckt das herzhaft, leicht nussig und sehr köstlich.

Tempeh kann jede Gewürze aufnehmen, genau wie Fleisch.
Daher ist Tempeh in Indonesien in der Vergangenheit eine beliebte Beilage für arme Menschen. Als jeder kein Geld hat, um Fleisch zu kaufen, aber herzhafte und köstliche Beilagen essen möchte, dann haben sie Tempeh gegessen.  Seitdem wurde Tempeh kreiert. Tempeh ist neben Fisch und Tofu eine beliebte Beilage für jedes Reisgericht.

Es gibt mindestens 15 Arten von Tempeh in Indonesien

Tempeh aus Sojabohnen ist nur eine. Die andere Tempehs wird aus exotischen Nüssen wie Mungbohnen, Karabohnen oder Erdnuss hergestellt, und vieles mehr.

Es gibt auch Tempeh aus Samen wie Kerne aus Kautschukbaum. Dies ist das Protein-reichste Tempeh. Die Textur ist weicher als bei Sojabohnen-Tempeh.

Kokosraspeln ist auch eine Hauptzutat für Tempeh, nämlich Tempe Bongkrek.

Ein 'Tempe Gembos' wird aus der Rest der Tofu-Produktion gemacht, bei der es sich um übrig gebliebener Sojabohnen handelt. Dies ist das am günstigsten und wenigstens proteinhaltige Tempeh.

Rezept Gegrilltes Tempeh nach Indonesischer Art (Tempe Bakar Manis)


Rezept gegrilltes Tempeh nach indonesischer Art, nämlich Tempe Bakar Kecap. Saftig, herzhaft und gesund.

Zutaten:
  • 400 Gr. Tempeh
  • 3 EL Öl
  • 50 ml Wasser
Gewürze:
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1½ EL Kecap Manis
  • ½ TL Koriander gemahlen
  • ½ TL Pfeffer gemahlen
  • ½ TL Salz
Zubereitung:
  1. Das Tempeh in Drittel längs schneiden. Dann jedes Stück in zwei Hälften schneiden, sodass es zu dünnen Quadraten wird. Stehen lassen.
  2. Den Knoblauch pressen, in eine kleine Schüssel geben. Wasser und Öl hinzufügen, sowie Kecap Manis, Koriander, Pfeffer und Salz. Gut mischen. Dies wird als Marinade für Tempeh verwendet.
  3. Die Tempeh Stücke von allen Seiten marinieren. Vor dem Grillen mindestens 10 Minuten im Kühlschrank stehen lassen.
  4. Das Tempeh auf beiden Seiten goldbraun bis dunkelbraun grillen. Beim Servieren, Kecap Manis oder Sambal Oelek zum Dippen.


Das weitere Rezept:
Tempeh Burger, der exzellente Vegane Burger aus Indonesien

Tempeh Burger. Ein phänomenaler vegetarischer Burger. Die Patties werden aus Tempeh gemacht. Saftig und herzhaft-würzig. Ein perfekter Weg, um den Fleischkonsum zu reduzieren, ohne den Geschmack zu vermissen.


Einkaufstipp: Alle Zutaten und Gewürze für dieses Rezept sind im Asiamarkt in der Nähe erhältlich. Falls Ihr nicht wisst, was gekauft werden soll, siehe Einkaufliste.

Gefällt Ihr dieses Rezept, dann bitte teilen, und folgt uns auch auf Social Media.

Kommentare