Rezept Sambal Oelek mit Garnelenpaste, Sambal Terasi

Rezept Sambal Oelek mit Garnelenpaste, Sambal Terasi balinesisch kochen
Das beliebte Sambal Oelek in Indonesien ist Sambal Terasi, nämlich eine Sambal Variation mit Garnelenpaste. Scharf und herzhaft, das bringt ein Umami Geschmack in jeden Reisgerichten. Die Zubereitung ist ganz schnell und einfach.

Indonesier lieben Sambal. Das Sambal wird in fast allen Gerichten als scharfe Beilage serviert. Vielleicht ist es dasselbe wie bei Deutschen, die auf fast jedem Gericht Soße servieren.

Es gibt also viele Variationen des Sambals. Dieses Mal werden wir eine Variation von Sambal Oelek machen, nämlich Sambal Terasi, ein Sambal Oelek mit Garnelenpaste. Das original Sambal Oelek Rezept ohne Variation findet man in diesem Rezept.

Terasi ist eine Garnelenpaste, in einigen Orten nennt man das Trasi, in Deutschland sagt man Trassi oder Trassie. Sie sind dieselbe. Eine Erklärung und Einkaufstipp über Terasi habe ich hier geschrieben.

Rezept Sambal Oelek mit Garnelenpaste, Sambal Terasi indonesisch kochen

In diesem Rezept verwende ich vier Chilis. Das ist sehr scharf. Ich liebe scharfes Essen. Man kann die Menge an Chili reduzieren, um einen milden Geschmack (tidak pedas) zu erhalten. Oder ersetzt man es durch rote Peperoni. Oder es wird sehr mild, indem Chili durch rote Paprika ersetzt wird.

Damit den Umami Geschmack der Garnelenpaste austritt, muss die Garnelenpaste zuerst geröstet werden, bis das Aroma riecht. Also zuerst das Küchenfenster weit öffnen und dann den Dunstabzug auf Maximalen einstellen, um unerwünschtes Geruch in der Küche zu vermeiden.

Sambal Oelek kann im Kühlschrank bis zu einer Woche haltbar sein.

Habt Ihr schon einen eher flachen Steinmörser wie auf Bali? Hier ist meine Empfehlung→

Rezept Sambal Trassi, ein Sambal Oelek mit Garnelenpaste

Rezept Sambal Trassi, ein Sambal Oelek mit Garnelenpaste balinesisch

Rezept Sambal Oelek mit Garnelenpaste, oder Sambal Terasi, Indonesisch kochen. 

Zutaten und Gewürze:
  • 4 Rote Chilis
  • 10 Gr. Garnelenpaste
  • 2 Knoblauchzehen
  • 125 Gr. Fleischtomaten
  • 4 TL Kokosnuss Zucker
  • ½ TL Salz
  • 5 EL Öl
Zubereitung:
  1. Garnelenpaste anrösten bis sie duftet, dann in einen Mörser legen. Kokos-Zucker und Salz dazugeben.
  2. Die Chili-Stiele entfernen, Knoblauchzehen putzen, Tomaten vierteln. Alle zusammen mit 5 EL Öl bei niedrige Hitze braten. Wenn sie weich geworden sind, sind sie gar. Dann in den Mörser dazugeben, auch das Öl.
  3. Anschließend alle zusammen mit Stößel zu glatte Paste leicht stoßen.
  4. Als Beilage zum Reis servieren oder ihn in einem Glas mit festem Deckel aufbewahren.


Einkaufstipp: Alle Zutaten und Gewürze für dieses Rezept sind im Asiamarkt in der Nähe erhältlich. Falls Ihr nicht wisst, was gekauft werden soll, siehe Einkaufliste.

Gefällt Ihr dieses Rezept, dann bitte teilen, und folgt uns auch auf Social Media.

Dieser Beitrag enthält Werbung

Kommentare