Indonesisches Nasi Goreng mit Garnelen

Rezept Indonesisches Nasi Goreng mit Garnelen
Nasi Goreng, jedermanns beliebtes Streetfood auf Bali und in Indonesien im allgemein. Wir bereiten dann Nasi Goreng Istimewa, nämlich indonesischen Bratreis spezial mit Garnelen zu.

Eigentlich, um Nasi Goreng zuzubereiten, kann man alles hinzugeben. Alle Arten von Gemüse und Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchte. Gemüse, das üblicherweise in Nasi Goreng enthalten ist, ist Pak Choi, Weißkohl, Karotten oder Sprossen. Dieses Mal machen wir Nasi Goreng mit pak Choi und Garnelen. In Indonesien heißt das ein 'Nasi Goreng Istimewa'. Istimewa bedeutet besonderes oder luxuriös, weil es Garnelen da drin gibt.

Das ursprüngliche indonesische Nasi Goreng Rezept ist eigentlich sehr einfach; nur Reis, der mit Schalotten und Knoblauch gebraten wird. Das Rezept findet man hier. Dann gibt es ein Nasi Goreng Spesial, der von Kaki Lima (mobile Imbiss) verkauft wird. Spesial (Speziell), weil es Eier verwendet. Das Rezept habe ich hier geschrieben.



rezept Nasi Goreng zubereiten

Unser Rezept für Nasi Goreng ist nicht scharf (tidak pedas). Man kann Chili dazugeben, wenn man scharf essen möchtet, zusammen mit Schalotten und Knoblauch grob hacken.

Rezept Indonesisches Nasi Goreng mit Garnelen (Nasi Goreng Udang)


Indonesisches Nasi Goreng mit Garnelen, nämlich ein Nasi Goreng Udang Istimewa. Jedermanns beliebtes Streetfood auf Bali und in Indonesien.

Zutaten:
  • 300 Gr. kalt gekochter Reis
  • 200 Gr. Garnelen
  • 100 Gr. Pak Choi
  • 5 EL Öl
  • Tomaten
  • Gurken
Gewürze:
  • 50 Gr. Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kecap Manis
  • ¼ TL Ingwer gemahlen
  • ½ TL Salz
Zubereitung:
  1. Pak Choi unter fließendem Wasser waschen und kurz schneiden (circa 1 cm), stehen lassen.
  2. Schalotten und Knoblauchzehen (Optional: Chili) grob hacken, anschließend in einem Wok oder Bratpfanne mit 5 EL Öl glasig braten.
  3. Den Garnelen dazugeben und weiter braten, bis die gesamte Flüssigkeit aus den Garnelen verdunstet ist.
  4. Jetzt muss es alles schnell gehen: gekochten Reis, Kecap Manis, Salz und Ingwer dazugeben, immer umrühren bis sie alle gleichmäßig gemischt sind.
  5. Pak Choi dazugeben und noch mal kurz braten. Am Ende sollte das Pak Choi noch knackig sein.
  6. Servieren, mit Tomaten- und/oder Gurkenscheiben garnieren. 


Einkaufstipp: Alle Zutaten und Gewürze für dieses Rezept sind im Asiamarkt in der Nähe erhältlich. Falls Ihr nicht wisst, was gekauft werden soll, siehe Einkaufliste.

Gefällt Ihr dieses Rezept, dann bitte teilen, und folgt uns auch auf Social Media.

Kommentare