Bittermelone mit getrockneten Garnelen, Hausmannskost aus Bali

Bittermelone mit getrockneten Garnelen, Hausmannskost aus Bali
Bittermelone mit einem leicht bitteren und frischen Geschmack, kombiniert mit dem Umami-Geschmack von getrockneten Garnelen, dann mit exotischen Gewürzen gebraten. Das ist eine perfekte Kombination von Tumis Pare Ebi, nämlich eine gebratene Bittermelone mit getrockneter kleinen Garnelen. Eine Hausmannskost aus Bali.

Bali hat immer einzigartige Gerichte mit spezifischen exotischen Köstlichkeiten. Da Bali wie andere Inseln in Indonesien reichlich Meeresprodukte und Fische enthält, hat es die Tradition der dortigen Küche beeinflusst. Und auch das tropische Klima macht diese Inseln reich an einer Vielzahl von Gemüse. Fast alle Pflanzen sind Gemüse. Alle Arten von jungen Blättern, Blüten und jungen Früchten können zu Gemüse verarbeitet werden.

Habt Ihr jemals Bananen- oder Zuckerrohrblüten als Gemüse zum Reis gegessen? Aber diesmal werden wir Bittermelone zubereiten.

Bittermelone ist wirklich bitter, wir machen sie essbar

Der bittere Geschmack von Bittermelone kommt von seinem Saft. Dieser Saft sammelt sich in der Mitte mit den kleinen Samen. Der Saft breitet sich auch in Fruchtfleisch aus. Daher isst man niemals Bittermelonensamen, weil sie ungenießbar ist. Bittermelonensamen müssen entfernt werden.

Bittermelonenfruchtfleisch ist auch sehr bitter, besonders wenn das nicht gekocht oder gebraten wird.

Nach dem Kochen ist das auch noch sehr bitter, denn man muss zuerst den Saft entfernen, um den bitteren Geschmack zu lindern, bevor jemand ihm kocht.

Um den Saft vom Fruchtfleisch zu entfernen, teilt man die Frucht in zwei Hälften, längst. Dann kratzte man seine Samen und alles mit ihm. Als Nächstes das Bittermelonenfleisch dünn in Halbe ringe schneiden.

Und so holt man den bitteren Saft aus Bittermelone: mit Salz!
Also Salz auf dünn geschnittene Bittermelone streuen, dann gut mischen. Anschließend knete sie ein paar Minuten lang, sei nicht zu stark, damit das Fruchtfleisch nicht bricht. Dann für circa 15 Minuten stehen lassen und danach unter fließendem Wasser waschen. Abtropfen lassen und endlich die Bittermelone ist bereit zuzubereiten.

In asiatischen Läden wird Bittermelone sowohl frisch als auch gefroren verkauft. Beide sind gut, aber ich empfehle gefrorenes Bittermelone, weil sie schon gereinigt und die Samen entfernt wurden.

Mach Umami, gebe getrockneten Garnelen dazu


getrockneten Garnelen indonesisch kochen
In asiatischen Läden gibt es zwei Arten von getrockneten Garnelen. Eine ist sehr kleine Garnelen wie oben. Die andere ist größer, sieht so aus auf Amazon. Wenn man einen größeren hat, muss sie zuerst eingeweicht und dann fein gehackt werden.

Das Trocknen von Garnelen ist eine Methode um Garnelen zu konservieren. Auf diese Weise erhalten wir auch den Umami-Geschmack, das in Asien sehr verbreitet. Dies ist eine zusätzliche Zutat, die fast in jedem Gericht gegeben werden kann. Diese Zutat kann auch durch Glutamat in jedem Gericht ersetzt werden.

Für Veganer, ersetze die getrocknete Garnelen durch Gemüsebrühe Pulver.

Rezept Wok Bittermelone mit getrockneten Garnelen, eine Hausmannskost aus Bali

Rezept Bittermelone mit getrockneten Garnelen, Hausmannskost aus Bali

Rezept Tumis Pare Ebi, nämlich eine gebratene Bittermelone mit getrockneter kleinen Garnelen. Eine Hausmannskost aus Bali.

Zutaten:
  • 200 Gr. Bittermelone
  • 1 EL getrocknete Garnelen
  • 150 ml Wasser
  • 5 EL Öl
Gewürze:
  • 100 Gr. Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Chilis
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • Prise Galgant gemahlen

Zubereitung:
  1. Bittermelone halbieren, entkernen und in halbe ringe schneiden. Um den bitteren Geschmack der Bittermelone zu lindern, sie mit Salz bestreuen, dann mit den Fingern leicht quetschen. 15 Minuten lang einwirken lassen und  dann unter fließendem Wasser abspülen. Stehen lassen.
  2. Die getrockneten Garnelen im warmen Wasser einweichen. Abtropfen.
  3. Schalotten in halbe ringe scheiden, Knoblauchzehen fein hacken und Chilis schräg schneiden, alle zusammen mit 5 EL Öl glasig braten.
  4. Die Garnelen dazugeben und weiter braten, bis die Garnelen ein herzhaftes Aroma haben.
  5. Die Bittermelone und Wasser dazugeben, sowie Lorbeerblätter, Zucker, Salz und Galgant. Bei mittlerer Hitze schmoren bis der Bittermelone gar Beziehungsweise weich geworden ist.
  6. Die geschmorte Bittermelone zum Reis servieren. 


Einkaufstipp: Alle Zutaten und Gewürze für dieses Rezept sind im Asiamarkt in der Nähe erhältlich. Falls Ihr nicht wisst, was gekauft werden soll, siehe Einkaufliste.

Gefällt Ihr dieses Rezept, dann bitte teilen, und folgt uns auch auf Social Media.

Dieser Beitrag enthält Werbung

Kommentare