Kwetiau, Mie Goreng nach Medan-Art

Kwetiau, Mie Goreng nach Medan-Art indonesisch kochen
Kwetiau ist ein Mie Goreng nach Medan-Art. Sein milder und feiner Geschmack macht es zu einem beliebten Streetfood im gesamten Archipel. Die Zubereitung ist einfach und schnell, bietet jedoch eine außergewöhnliche Geschmacksexplosion.

Medan ist eine Stadt auf der Insel Sumatra. Sie hat eine Mie Goreng Spezialität, die sich sehr von den meisten Mie Gorengs in Indonesien unterscheiden. Eine harmonische Mischung aus Sojasauce, Pilzsauce (Mushrooms Sauce) und Reiswein verleiht diesem Mie Goreng einen herzhaften und feinen Geschmack. Ein paar Tropfen Sesamöl lassen dieses Mie Goreng letztendlich sehr perfekt schmecken.

Die Hauptzutaten von Kwetiau ist Reisbandnudeln, dann werden Gemüse und Fleisch oder Garnelen hinzugefügt.

One Pot Meals, alle in einen Wok dazugeben

Das in Kwetiau verwendete Gemüse ist normalerweise Pak Choi, Sprossen oder Weißkohl. Dann fügte man Garnelen oder dünn geschnittenes Fleisch hinzu. Natürlich kann man je nach Wahl verschiedene Gemüsesorten wie Karotten oder sogar ungewöhnliche Kombi wie Bohnen oder Kohlrabi hinzufügen, man kann ja nach Belieben neue Dinge ausprobieren.

In diesem Rezept habe ich Spitzkohl und Shrimp verwendet. Es war eine perfekte Kombination für Mie Goreng Kwetiau.

Wie die andere Mie Goreng aus Indonesien, ist Kwetiau auch sehr einfach und schnell zuzubereiten.

Aber beim Braten muss man alles vorbereiten. Alle Soßen müssen in der Reichweite sein, Gemüse und Fleisch müssen ebenfalls geschnitten worden sein. Wie beim Kaki Lima (mobile Imbiss), alles muss vorbereitet, bevor es in einen Wok gebraten werden.

Als ich dieses Kwetiau Mie goreng gemacht habe, war es einfach so, dass ich keine Reisbandnudeln hatte, also habe ich Bandnudeln verwendet. Der Geschmack ist nicht zu viel unterschiedlich, und das darf man machen.

Es hängt alles von der Kombination der Soßen ab

Wenn es um asiatische Soßen geht, dann bin ich wirklich wählerisch. Ich verwende immer asiatische Soßen, die ich schon von zu Hause kenne. Ich verwende keine sogenannte asiatische Soße, die in Deutschland oder den Niederlanden hergestellt werden. Der Geschmack ist wirklich anders.

Und wenn es um Soßen geht, bestimmt die Soßen-Marke den Geschmack der Gerichte, weil jede Marke eine andere Geschmacksrichtung hat.

Dies sind die Saucenmarken, die ich verwendet habe, genau wie in Indonesien, und dies sind klassische Saucenmarken in ganz Asien. Reiswein kann durch süßen Weißwein ersetzt werden.


Rezept Kwetiau, Mie Goreng nach Medan-Art

Rezept Mie Goreng Kwetiau nach Medan-Art indonesisch kochen

Rezept Kwetiau, ein Mie Goreng nach Medan-Art. Die Hauptzutaten von Kwetiau ist Reisbandnudeln, dann werden Gemüse und Fleisch oder Garnelen hinzugefügt.

Zutaten:
  • 200 Gr. Reisbandnudel
  • 150 Gr. Garnelen
  • 150 Gr. Weißkohl
  • 1 Lauchzwiebel
  • 2 EL Öl
  • 500 ML Wasser
Gewürze:
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chili
  • 1 EL Helle Sojasoße
  • 1½ EL Mushrooms Sauce
  • 1 EL Reiswein
  • 1TL Sesamöl
Zubereitung:
  1. Reisbandnudeln kochen, Abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken damit sie nicht aneinander kleben. Stehen lassen.
  2. Weißkohl klein schneiden, stehen lassen.
  3. Lauchzwiebel sowie Chili schräg schneiden, stehen lassen.
  4. Knoblauchzehen fein hacken, in einem Wok/Pfanne mit 2 EL Öl hellbraun braten.
  5. Garnelen dazugeben, weiter braten bis der Sud aus den Garnelen komplett verdunstet.
  6. Jetzt muss alle schnell gehen. Bei maximaler Hitze, Weißkohl dazugeben, immer wenden. Kurz danach, Sojasoße, Mushrooms Sauce und Reiswein dazugeben, schnell umrühren. Nicht lange braten, am Ende sollte das Gemüse noch frisch und knackig sein.
  7. Anschließend Bandnudeln, Chili und Lauchzwiebel dazugeben, immer wenden. Mit Sesamöl verfeinern und gleich servieren.


Einkaufstipp: Alle Zutaten und Gewürze für dieses Rezept sind im Asiamarkt in der Nähe erhältlich. Falls Ihr nicht wisst, was gekauft werden soll, siehe Einkaufliste.

Gefällt Ihr dieses Rezept, dann bitte teilen, und folgt uns auch auf Social Media.

Dieser Beitrag enthält Werbung

Kommentare